Im Rahmen der von der SPD- Landtagsfraktion durchgeführten Aktionswoche „Polizei in MV“ und im Selbstverständnis meiner Arbeit als Landtagsabgeordneter habe ich heute die Wasserschutzpolizeiinspektion in Wismar besucht.

Der Standort gehört neben den Inspektionen in Rostock, Stralsund, Sassnitz, Wolgast, Waren und Schwerin zum Landeswasserschutzpolizeiamt MV.
In Wismar sorgen insgesamt 34 Fachbeamte für den Schutz des flächenmäßig zugeteilten Küstenmeeres sowie entsprechender Binnenseen im Gebiet.
Als Leiter der Inspektion vor Ort gibt mir EPHK Sebastian Zimmermann einen umfassenden Einblick in den Arbeitsalltag.

Das Team hat ein wichtiges und breites Spektrum an Aufgaben zu erfüllen und benötigt dafür eine umfassende Aus- und Fortbildung. Da geht es um allgemein schifffahrtspolizeiliche Tätigkeiten und genauso um Spezialisierungen auf Gefahrgutkontrollen, Ladungssicherheiten, den Umgang mit Betriebsstoffen, Schiffsbetriebsabläufe, Sicherheitszertifikate u.v.m. Ein Wasserschutzpolizist ist immer auch Ermittler und muss nach seiner normalen Schutzpolizeiausbildung viele weitere Lehrgänge in Hamburg absolvieren, um ausreichende Kenntnisse im Seefahrtsrecht, Verkehrsrecht, für die Radarpatente, die Nautik, das Funken, die Technik an Bord und Unzähliges mehr zu besitzen. „Hier arbeiten im Grunde nur Spezialisten“, so Zimmermann, „und das in einem sehr guten Miteinander“.
Dankbar ist er für den guten Standort und die zur Verfügung stehende Ausrüstung. Das sei nicht zuletzt auch eine Frage der Sicherheit, für die Bürgerinnen und Bürger aber auch für die Beamten selbst. Die Gefahren der Einsätze haben zugenommen, auch wegen vermehrter Wasserbaustellen und privater Wassermotorräder wie Wasserski oder Jetski. Die Superstar Libra fällt ebenso in die Wismarer Zuständigkeit wie Schutzmaßnahmen für die Kreuzschifffahrt oder Unterstützungsleistungen mit dem Landesamt für Fischerei und dem Wismarer Hafenamt.
Das alles verlangt viel Erfahrung und Zimmermann ist froh über seine personelle Besetzung in der Inspektion, die durch eine schrittweise erfolgte Verjüngung im Team auch die Wissensweitergabe garantiert.

Ich bedanke mich bei allen Kolleginnen und Kollegen der Wasserschutzpolizeiinspektion Wismar für ihren täglichen hochspezialisierten Einsatz.