Meine Arbeit im Ausschuss der Regionen gibt mir die Möglichkeit, unsere Region und Stadt aktiv in die europäische Politik einzubringen. Hier werden Stellungnahmen zu neuen Rechtsvorschriften abgegeben, die umfangreiche Auswirkungen auf uns alle haben und die mir jeweils interessante Informationen liefern. Deshalb nehme ich nach Möglichkeit diese Termine immer wahr. Die erste Sitzung in diesem Jahr war am 29. Januar in Brüssel und betraf die Fachkommission für Natürliche Ressourcen (NAT). Schwerpunkte der Tagesordnung bildeten drei Stellungnahme-Entwürfe, die zum Teil in einem offenen Meinungsaustausch diskutiert wurden. Dabei ging es um Stoffe, die in geringsten Mengen über Hautkontakt oder Nahrungsaufnahme die Gesundheit schädigen können (endokrine Disruptoren), um die grenzübergreifende Dimension der Katastrophenvorsorge sowie um integrierte strategische Innovationskonzepte im ländlichen Raum. Auch zur neuen europäischen Agenda zur Beschleunigung der Entwicklung der maritimen Industrie gab es eine Initiativstellungnahme. Das ist unter anderem in Bezug auf den hiesigen Spezialschiffbau für unser Land und damit auch für Wismar bedeutsam.

ADR Tilo 22.01.19

Die nächste Sitzung findet Ende März statt.