Zusammen mit unserer Sozialministerin Birgit Hesse besuchten wir gestern die Firma Egger-Holzwerkstoffe in Wismar. Egger ist vor allem in Sachen Ausbildung ein Vorzeigeunternehmen. Bei einem Rundgang durch die Ausbildungsabteilung erfuhren wir, dass zur Zeit 44 Auszubildende bei Egger ihr Handwerk erlernen und dabei sehr gute Chancen haben, dort auch übernommen zu werden. Das Thema Integration von Flüchtlingen wird hier in die Praxis umgesetzt. Die aktuellen Probleme, insbesondere die demografischen Herausforderung im Fachkräftebereich, werden hier erfolgreich angegangen.

Das Unternehmen will im November ein weiteres Werk in der Hansestadt eröffnen. Egger investiert 15Millionen Euro, schafft 15 bis 20 zusätzliche Arbeitsplätze zu den bereits etwa 800 auf dem Haffeld. Außerdem will Egger die komplette Forschungs- und Entwicklungsabteilung nach Wismar holen.