Der Verkehrsminister Christian Pegel und die Sozialministerin Birgit Hesse hatten in Zusammenarbeit mit der Dekra und der Landesverkehrswacht zu einer Veranstaltung zum Thema Schulwegsicherheit in die Wismarer Markthalle eingeladen. Gerade der Sprung von der Kita in die Grundschule ist mit vielen Herausforderungen verbunden. Der Schulweg ist nicht mehr der Weg zur Kita, und für einige Kinder wird dieser neue Weg auch ein Weg sein, den sie alleine zurücklegen. Darauf müssen Kinder und Eltern vorbereitet werden. Um dies zu erreichen, wurde in der Veranstaltung Eltern, Großeltern und Erzieherinnen und Erziehern vermittelt, wie Kinder die Teilnahme am Straßenverkehr wahrnehmen.

Dafür wurde unter anderem eine überdimensionierte Verkehrsszene aufgebaut, in der sich die Erwachsenen zwischen Autos, die acht Meter lang und 3,5 Meter hoch sind bewegen. Es galt zudem, einen halben Meter hohe Bordsteine zu erklimmen oder Verkehrsschilder auf rund sechs Meter Höhe zu erkennen. Auf einem manipulierten Fahrrad hatten die Erwachsenen darüber hinaus die Möglichkeit, die motorischen Einschränkungen und damit verbundenen Schwierigkeiten zu erleben, die Kinder beim Rad fahren haben.

Die Veranstaltung in Wismar wurde gefilmt und nachträglich online bereitgestellt, um von Interessierten angeschaut oder auch vorgeführt zu werden.